Eine Uhu-Familie im Bagno

Heute gibt es eine erfreuliche Nachricht.

Folgen Sie mir auf einer kleinen Tour zur Ruineninsel.

Foto: Norbert Schroeder

die zwei Jungvögel

Foto: Norbert Schroeder

im Zoom

Im Bagno hat sich auf der Ruineninsel eine Uhu- Familie angesiedelt. Der Uhu ist die größte Eulenart und eine Vogelart aus der Gattung der Uhus (Bubo), die zur Ordnung der Eulen (Strigiformes) gehört. Uhus haben einen massigen Körper und einen auffällig dicken Kopf mit Federohren. Die Augen sind orangegelb. Das Gefieder weist dunkle Längs- und Querzeichnungen auf. Brust und Bauch sind dabei heller als die Rückseite. Uhu Männchen und Uhu Weibchen sehen im Gefieder gleich aus. Der Unterschied liegt in der Größe und im Gewicht. Das Uhu Weibchen ist deutlich größer und schwerer. Wie Ihr auf dem Foto sehen könnt, ist der Uhu durch seine Größe, seinen kräftigen Kopf mit den großen Federohren, den großen orangeroten Augen, einem dunklen Schnabel und den kräftigen befiederten Beinen gegenüber den anderen Eulen unverkennbar. Außerdem hat der Uhu zwischen den Federohren auf der Stirn ein helles „V“. Das Gefieder beim Uhu variiert von dunkel bis hell. Jeder Uhu hat eine andere Zeichnung (Aussehen) im Gefieder. In Deutschland steht die Art aufgrund vieler Vogelschutzmaßnahmen nicht mehr auf der Roten Liste. Sie zählt aber zu den besonders und streng geschützten Arten. Udo Wellerdieck vom NABU verstand es seine Zuhörer zu begeistern. Übrigens ist er auch ein profunder Kenner der Bagno-Geschichte. Ein Grund mehr unseren Bagno zu besuchen und sich an der Natur zu erfreuen. Übrigens werden die Uhus, es ist ein Altvogelpaar und zwei Jungvögel, den Fledermausbestand auf der Insel nur unwesentlich beeinflussen.

Unser Podcast zum UHU im Bagno

ZURÜCK

Ein Gedanke zu „Eine Uhu-Familie im Bagno

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.