Willkommen bei BagnoRadio


BagnoRadio

 BR hören

aktuelles Programm anhören… dem Privatradio für Steinfurt und
seine Gäste. Optimiert für Smart-
phone, Tablet und den
virtuellen   BAGNO-FÜHRER

hier auch   Start am Schloß

  Die virtuelle Bagnoführung 

Es geht los an der weißen Brücke (Bagnogaststätte im Rücken)
Die Original Kupferstiche de La Rouge´s von 1787  vertont zu
einem informativen Bagnorundgang.

Traktat: Was ist überhaupt ein Denkmal?

Ein Plädoyer für einen humanen und natürlichen Umgang mit dem
kulturellen Erbe wie es unser Bagno und unsere Altstadt sind.

Viele Gedanken zum Denkmaltag; vielleicht um nichts
?

Die neue Masche der Totholzpresse

Statt endlich Abschied  zu nehmen vom Konzept einer aufs Internet
übertragenen Zeitschrift oder Zeitung, beschäftigen sich die reform-
unwilligen Verleger mit immer neuen Konzepten des Paywebs.
Die Formel wird aber nicht aufgehen.

Hier gibts einen Tipp an die Macher von Spiegel, Zeit, und WN.


Eine UHU-Familie im Bagno!Foto: Norbert Schroeder

Feed-icon Mit dieser frohen Nachricht überrascht der
NABU heute die Hörer von BagnoRadio.


Feed-icon
H I E R sind die SoundClips für die musikalischen Visitenkarten
vom BagnoSoundGarden  –  – – –


Uta


Uta von Naumburg
Heldin, auch ohne Mutterkreuz

­

 


Wikipedia verlinkt Graf Karl P. Ernst Biografie !
Die Internationale OnLine-Encyclopädie hat die Recherchen zum Steinfurter Bagno ( https://de.m.wikipedia.org/wiki/Steinfurter_Bagno ) und die Lebensdaten des Grafen Karl Paul Ernst überprüft ( https://de.m.wikipedia.org/wiki/Karl_Paul_Ernst_von_Bentheim-Steinfurt ) und dauerhaft verlinkt. Wikipedia verlinkt nur Quellen, die nach erstem Anschein wissenschaftlichen Recherchestandards entsprechen und überprüfbar sind.

BR Hörprobe 
Und hier: „Die musikalische Visitenkarte“


Die Reihe:   famose Steinfurter

-> Jacob Courtain, aus Burgsteinfurt war der beste Orgelbauer
Deutschlands. Er baute 9 Jahre an einer Orgel für die Konzertgalerie !

-> Ein Burgsteinfurter Komponist und Gambenvirtuose,
Franz Xaver Hammer – Der letzte Gambist

->Althusius, verschmäht, verkannt und unbeachtet.
Wie Steinfurter mit ihren historischen Größen umgehen.

-> Friedrich Hofmann, genialer Erfinder und Leibarzt des Grafen.
Was wir ihm heute noch alles verdanken.

-> Die neue Farbigkeit
Wie aus Stemmert die Welt bunt wurde

– Der Dadaist Richard Huelsenbeck
Beitrag in der aktuell auf S.26

-> Steinfurt und die Titanic
und was der Buchenberg damit zu tun hat.

-> Flora und Fauna im Bagnogebiet
auch mal Kritisches über „Flegelmäuse“

-> Der Herrensee  ein ungeschütztes
Denkmal auf dem Buchenberg

-> Stemmerter Miniaturen
kleine Fundstücke auf alten Stichen

-> Kunsthaus und Raritätensammlung
eine erste wissenschaftliche Sammlung

-> Die Klatsch-, Tratsch- und Promiseite
Es geht los mit  „Sprit verjuckeln mit Holger“
-> Stadtgeschichte, eine frühe Steinfurter Anekdote.


Was andere nicht wissen, hier für Euch:

Die Geschichte des Steinfurter Bagnos

den  Geist des Bagnos  entdecken und spüren

… und erfahrt auch etwas über den traurigen Zustand heute.
… und hier gibt es für unsere Besucher:

Die virtuelle Bagnoführung für I-Pad und Smartphones

Es geht los an der weißen Brücke (Bagnogaststätte im Rücken)

Der große Rundgang ist zu ca. 95% fertig beschrieben. Ich bin leider durch meine schwere Erkrankung nicht mehr in der Lage dieses Werk fortzusetzen. Falls jemand die Seite übernehmen möchte, bitte ich um eine Nachricht. Ebenso bin ich für Hinweise auf Fehler über die Kommentarfunktion sehr dankbar.

Die Original Kupferstiche de La Rouge´s von 1787 wurden hier vertont zu einem informativen Bagnorundgang. Sie stammen aus dem Buch „Das Steinfurter Bagno“  aus dem Tecklenborg-Verlag. Erhältlich bei der Stadt-Touristik oder im Buchhandel. Der Radio-Jingle und die Begleitmusik entstammen der Bangosuite von Volker Leiss und anderen Quellen. Die CD gibts bei Adrian Karperien im Musikhaus Doll.

Das Steinfurter Bagno
128 Seiten,
60 kolorierte Kupferstiche
Gebunden, 24 x 16,5 cm
20,00
1 x 'Das Steinfurter Bagno' bestellen

 


Homöopathie

Die erfolgreichste Plazebotherapie, die ich kenne.

Alle esoterischen, abergläubischen und religiotischen Thesen haben eines gemeinsam: sie lassen sich nicht mit wissenschaftlichen Methoden beweisen. Alle begründen sich auf Anekdoten, rein subjektiven (und ungeprüften) Erfahrungen, selektiven Wahrnehmungen und sonstigen irrealen Gefühlsduseligkeiten. Nichts davon ist logisch, nichts davon „natürlich“, nichts davon real. Alles ist individuelles Kopfkino.
So werden energetische Zustände postuliert, die ein kritisch-denkender Mensch niemals spürt. Es werden Naturgesetze verbogen, dass sich die Balken biegen. Es werden angeblich vergessene, alte Weisheiten ausgegraben, die gar keine sind und deshalb in Vergessenheit gerieten, weil man schon vor längerer Zeit erkannt hatte, dass sie nichts zu bieten hatten. Und sie werden von Menschen geglaubt, die in ihrem Leben nicht akzeptieren können, dass sie zum großen Teil überhaupt keinen Einfluss auf ihr Leben und vor allem auf ihre eigene Biologie haben, und dass sowohl ihr Umfeld als auch ihr „Infeld“ völlig unkontrolliert und unabhängig von ihren eigenen Vorstellungen agiert. Aberglaube als vermeintliche Möglichkeit gegen den eigenen Kontrollverlust, „Machen“ statt Hinnehmen. Was früher die Religion ausfüllte, nämlich sich bei einer göttlichen Struktur durch Beten und vermeintliche göttliche Belohnung (oder Strafe) sicher zu fühlen, das ersetzen heute Homöopathie und Co. Doch sie sind und bleiben nichts weiter als Märchen für Erwachsene.

Sicherheit

Wer schützt uns vor unseren Beschützern?

Regierungen? Nein. Zu konservativ, zu langsam, reden nur von Toleranz. Ich dachte wir wären in den 70ern schon weiter gewesen. Jetzt geht der intolerante Mist wieder lost. Es gibt sie wieder die Schlauberger, die wissen wo es langzugehen hat und die meinen, mit einem IQ wie ein Toastbrot die allgemeine Meinungshoheit zu besitzen. Sie sind alle nur eingebildete Religioten, die sich zu Moralterroristen aufspielen.

Heimat

Die aktuelle Kunstausstellung im Huck-Beifang-Haus

einfach mal reinsehen! Lohnt sich Immer Sa-So ab 11:00h -18:00h

4. Steinfurter Geschichtstag

Der wird wohl wegen unpassendem Thema ausfallen.

Steinfurter Schätze – Eine Publikation des Stadtarchivs

Steinfurter Schätze, Ausgabe 1/2016Das neue Archivmagazin stellt einen echten Steinfurter Schatz aus der Feder des ehemaligen Burgsteinfurter Stadtpfarrers Heinrich Germanus Georg Iken vor.
  
> weiterlesen

Aktuelle Zeitthemen:

Österreichs Flüchtlingspolitik

Die Politik der EU
dazu ein .Aktueller Podcast:
Das Grundgesetz bewahrt uns als gewachsene Kulturnation

https://a.disquscdn.com/uploads/users/8033/1493/avatar92.jpg?1384356132 Die kulturelle Identität Deutschlands ist verwoben mit dem europäisch gewachsenen Freiheits- und Humanitätsideal. Das Grundgesetz schreibe dieses Ideal für den säkularen demokratischen Rechtsstaat fest, betont der Bonner Schriftsteller und Jurist Matthias Buth.


BagnoRadio

Alles kostenlos ohne Datenvolumenbegrenzung über Freifunk direkt auf Ihr SmartPhone oder den Heimcomputer. BagnoRadio kann man nur im Freifunknetz kostenlos empfangen oder dann, wenn man ein unbegrenztes Datenvolumen bei seinem Internetprovider gebucht hat. (Das ist aber sehr teuer)

Nur Freifunk ist frei und kostenlos !


Wer oder was ist BagnoRadio?

BagnoRadio ist nicht ein neuer Lokal – Hörfunk.  Es handelt sich um eine Sammlung von privaten Tondokumenten zum Steinfurter Geschehen, wie z.B. die Aufzeichnung vom Neujahrskonzert in der Marienkirche, dem Karnevalsumzug oder der Eröffnung einer Kunstausstellung oder dem Orgelkonzert aus St. Nikomedes in Borghorst. Dadurch soll es privaten Nutzern überall ermöglicht werden am Steinfurter Geschehen aktiv teilzunehmen. Zielgruppe sind Auswanderer, Bewohner von Altenheimen, privat Bettlägrige und Krankenhauspatienten. Es ist auch geplant, falls möglich, „Liveübertragungen“ aus Steinfurt anzubieten. z.B. OldieNight und CVJM Blasmusik auch Gottesdienste etc. Zu Jahresbeginn war z.B. das Sylvesterständchen onLine. An einen kommerziellen Ausbau ist vorerst nicht gedacht.

->  über Koppi-Reiter und Uhren-Heber
ein notwendiger Hinweis

Freifunk steht für freie Kommunikation in digitalen Datennetzen

Impressum
CC-BY-NDNAMENSNENNUNG-KEINE KOMMERZIELLE
NUTZUNG-CREATIVE COMMONS-LIZENZ